Warum intuitiv tanzen?

Warum intuitiv tanzen?

Ich frage mich warum nicht?! Wir haben diesen Wahnsinns Körper… wir können ihn bewegen wie wir wollen. In wellenförmigen, runden Bewegungen. Wir können ihn fließen lassen. Ganz langsam. Sanfte, ruhige Bewegungen. Wiegend. Die Arme schweben lassen.

Oder wenn du einen Energieschub bekommst, Frust, Freude oder andere Emotionen ausleben möchtest, kannst du energiegeladene Bewegungen machen. Hüpfen… springen. Dich schnell bewegen. Alles aus dir rauslassen. Es richtig raus schütteln.

Wofür haben wir denn diesen Körper?
Um damit auf dem Sofa zu sitzen? Im Auto zu sitzen?
Ich denke nicht! Er ist da, um zu erforschen: Die Welt, unsere Umgebung und auch uns selbst.

Um uns auszuleben. Zu spüren. Wie fühlt sich das an, wenn du tanzt? Dich zur Musik bewegst?
Die Frage ist nicht wie es aussieht!! Denn beim intuitiven Tanzen geht es nur um das Fühlen. Es wird nicht bewertet. Ist es nicht ein großartiges Gefühl?!
Du bewegst dich so wie du es grade brauchst. Wie es sich gut anfühlt. Du kannst nichts falsch machen. Finde heraus welche Bewegungen möglich sind… wie sich welche Bewegung anfühlt.

Du bist frei!
Es gibt keine Choreografie, die du schaffen musst. Lass los. Lass es zu!
Und dann genieße das Gefühl. Denk nicht nach, sondern fühle.

Du fragst dich wie du anfangen sollst?
Ok. Ich helfe dir. 🙂

Nimm dir 10 Minuten Zeit.
Such dir passende Musik zu deiner aktuellen Stimmung. Dann brauchst du nur noch dich und etwas Platz wo du dich bewegen kannst. Vielleicht in deinem Wohnzimmer.
Wenn es dir schwer fällt einfach loszutanzen, dann fang mit leichten Aufwärmübungen an. Mach kreisende Bewegungen: Mit den Händen… dann mit den Armen… Mit den Beinen… deiner Hüfte. In verschiedene Richtungen. Beweg dich dabei durch den Raum.
Wichtig ist einfach anzufangen… in Bewegung zu kommen. Achte nicht darauf wie du aussiehst…. Sondern wie es sich anfühlt!

Viel Spaß!

Share on facebook
Share on pinterest